• Aktiv gegen <span>Krebs!</span>

    Aktiv gegen Krebs!

  • we WANT yOU to prevent cancer!
    we WANT
    yOU
    to prevent
    cancer!
  • Nicht auf unserer <span>Wache!</span>

    Nicht auf unserer
    Wache!

Nicht auf unserer Wache!

Internationalen Studien zur Folge besteht bei Feuerwehrleuten ein deutlich höheres Risiko an Krebs zu erkranken als der Durchschnitt der Bevölkerung. Dieser wird in vielen Ländern jedoch noch nicht als Berufskrankheit anerkannt.

Im Brandeinsatz schützen Feuerwehrleute mit Hilfe von Atemschutzmasken und Schutzbekleidung Ihre Atemwege sowie die Haut vor Verbrennungen. Es wurde jedoch nachgewiesen, dass nicht nur die Atemwege das Eindringen der Substanzen in den Körper ermöglichen können. Durch die enorme Hitzeeinwirkung wird die Haut um bis zu 400% aufnahmefähiger und Erreger können so auch über geöffnete Poren in den Körper gelangen.

Wichtige Schutzvorkehrungen

01.

Atemschutzausrüstung vom Feuerangriff bis zur Instandsetzung hinterher durchgehend tragen um das Risiko des Inhalierens von krebserregenden Stoffe zu minimieren

02.

Während einer Dekontamination den Ruß so schnell wie möglich entfernen

03.

Kontaminierte Bekleidung nicht unnötig mit der Haut in Kontakt bringen und vor allem nicht mit in Wohn- und Schlafräume mitnehmen – sie hat zu Hause nichts zu suchen

04.

Sicherstellen, dass die Einsatzkleidung regelmäßig gewaschen und von einer zertifizierten Stelle inspiziert wird

LION hilft Ihr Leben zu schützen

Sichere
Dekontamination
mit Hilfe des LION
TotalCare® Services
Mehr Infos